icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Drei Polizisten nach diesen erschütternden Aufnahmen beurlaubt

USA: Drei Polizisten nach diesen erschütternden Aufnahmen beurlaubt
Drei Polizeibeamte und deren Vorgesetzter aus Arizona sind beurlaubt worden, nachdem Überwachungskameraaufnahmen aufgetaucht sind, die sie zeigen sollen, wie sie einen Unbewaffneten brutal bis zur Bewusstlosigkeit zusammenschlagen. Ereignet hat sich der Vorfall demnach am 23. Mai, nachdem die Polizei wegen eines häuslichen Streits alarmiert worden war.

Eine Frau hatte berichtet, ihr Ex-Freund habe versucht, in ihre Wohnung einzubrechen. Als die Polizisten eintrafen, trafen sie zwei Männer auf einem Hausflur an.

Einer der Männer war tatsächlich Erik Reyes, der 20 Jahre alte Ex-Freund der Anruferin. Er setzt sich in den Aufnahmen auf den Boden, wie es ein Polizist angeordnet hatte. Sein Freund, der 33-jährige Robert Johnson, will sich jedoch nicht setzen und ist auch, als weitere Beamte eintreffen, immer noch nicht kooperativ.

Die drei Beamten bringen Johnson dann gewaltsam zu Boden und schlagen ihn wiederholt gegen Kopf und ins Gesicht, auch noch, als dieser sein Bewusstsein verliert. An einem anderen Punkt des 20-minütigen Filmmaterials scheint ein Polizist Johnsons Kopf gegen die Fahrstuhltür zu schlagen, während seine Hände und Füße gefesselt sind. Gegen Ende des Videos wickelt ein Polizist ein Tuch um Johnsons Gesicht und bedeckt seine Augen, bevor drei Beamte ihn abholen und zum Aufzug tragen.

Johnson wurde später wegen ungebührlichen Verhaltens und Behinderung der Polizei angeklagt. Reyes wurde wegen ungebührlichen Verhaltens, häuslicher Gewalt und Besitz von Drogenutensilien verfolgt.

Der Polizeichef der Stadt Meza, Ramon Batista, sagte, dass er erst eine Woche später von dem Vorfall erfuhr, nachdem er durch einen Anwohner davon gehört hatte. Er leitete eine Untersuchung über die Umstände der Verhaftung ein. Die vier beteiligten Beamten sind beurlaubt, bis die Ergebnisse der Untersuchung vorliegen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen