Brasilien: Lehrer bekommt zwei Monate kein Gehalt - dann rühren ihn seine Schüler zu Tränen

Brasilien: Lehrer bekommt zwei Monate kein Gehalt - dann rühren ihn seine Schüler zu Tränen
In der brasilianischen Stadt Brejo Santo ist ein Kunstlehrer, obwohl er bereits seit zwei Monaten kein Gehalt bekommen hatte, regelmäßig zum Unterricht erschienen. Seinen Schülern war nicht entgangen, dass er sie bereits seit zwei Monaten unentgeltlich unterrichtete. Sie taten sich zusammen, um ihm zu danken und ihn zu überraschen.

Sie stellten eine Tombola auf die Beine, um für ihren Lehrer namens Bruno Rafael Paiva zu sammeln. Einen Teil des zusammengekommenen Geldes benutzten die Schüler dann, um ihrem Lehrer Lebensmittel zu kaufen. Den Rest legten sie in eine kleine Schachtel.

Bevor der Pädagoge das Klassenzimmer betritt, legen sie beides sowie einen kurzen Brief auf dem Lehrerpult ab. Nachdem Paiva den Brief gelesen hat und versteht, was seine Schüler dort für ihn organisiert haben, übermannt es ihn. Das alles rührt ihn so sehr, dass er in Tränen ausbricht.

Das Video, das viral wurde, endet damit, das alle Schüler von ihren Bänken aufstehen, um den jungen Lehrer zu umarmen, der so gerührt ist, dass kaum ein Wort sagen kann. Lokalen Medien erklärte er später, dass es Schüler wie seine seien, die ihn immer noch an die Nächstenliebe und das Mitgefühl der Menschen glauben lassen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen