Entzückende Babyrobben werden in der Nähe von Wladiwostok in die Freiheit entlassen

Entzückende Babyrobben werden in der Nähe von Wladiwostok in die Freiheit entlassen
Eine Gruppe gefleckter Babyrobben, auch Largha-Robben genannt, wurde am Freitag in Wladiwostok ins Meer entlassen, nachdem sie von Zooarbeitern gerettet worden waren.

Berichten zufolge hatten die Tiere keine Eltern, sodass sie allein ums Überleben kämpfen mussten. Glücklicherweise wurden sie an den Küsten von Wladiwostok von Menschen gefunden, die sich um sie kümmerten.

Nach Angaben der Retter blieben die Robben den ganzen Winter in einem Becken, um sich auf ein Leben in freier Wildbahn vorzubereiten.

In den Aufnahmen ist zu sehen, wie die Robben auf eine abgelegene Insel in der Nähe von Wladiwostok transportiert werden, wo sie schließlich die Möglichkeit hatten, im Japanischen Meer die Freiheit zu genießen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen