'Nach Berlin!' - Die Panzer-Retter von Minsk

'Nach Berlin!' - Die Panzer-Retter von Minsk
Die Familie Jakuschew aus Weißrussland hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte sowjetische und deutsche Panzer zu restaurieren, wie Aufnahmen, die am Samstag in Minsk gedreht wurden, zeigen.

Wladimir Jakuschew und seine beiden Söhne sind die bekanntesten "Panzer-Retter" in Weißrussland. Seinen Worten nach arbeitete Wladimir Jakuschew vor 20 Jahren als Agrar-Ingenieur und wurde gebeten, einen Panzer zu finden und zu bergen, der im Jahr 1942 tief in einem Sumpf liegen geblieben war.

Heute arbeitet Wladimir als Chefmechaniker und Restaurator in einer historisch-kulturellen Anlage namens "Stalin Line" in der Nähe der Hauptstadt Minsk. Er und seine Söhne haben sich Dutzender gepanzerter Fahrzeugen angenommen und fast jeden einzelnen davon wieder in einen fahrbereiten Zustand gebracht.

Alexander Mikalutski ist Spezialist für Renovierung in Jakuschews Team. Er erzählte, dass der sowjetische BT-7-Panzer, der von ihnen restauriert wurde, weltweit die einzige Maschine ihrer Art ist, die "in fahrbereiten Zustand" erhalten geblieben ist. Der Panzer nahm in Russland an einer Parade anlässlich des 80. Jahrestages der russischen Panzerbauindustrie teil.

Ihr Traum sei, "original militärische Ausrüstung des großen patriotischen Kriegs zu finden" und "diese wiederherzustellen, damit sie den zukünftigen Generationen erhalten bleibe".

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen