Proteste am 1. Mai: Schwarz Vermummte zerstören McDonald's-Filiale in Paris

Proteste am 1. Mai: Schwarz Vermummte zerstören McDonald's-Filiale in Paris
Eine Reihe von gewaltbereiten Demonstranten, die schwarz gekleidet und vermummt waren, hat am Rande der Proteste zum Tag der Arbeit in Paris randaliert. Ihr Feindobjekt war eine Filiale des Fastfood-Riesen McDonald's in der Nähe des Bahnhofs Austerlitz.

Teilweise mit Stangen bewaffnet haben die mutmaßlichen Linksextremisten eine Fensterscheibe nach der anderen eingeschlagen. Am Ende war die gesamte Ladenfront zerstört. Die Gewalt eskalierte, nachdem hunderte Demonstranten mit der Polizei kollidiert waren und entlang der Einkaufsstraße in der französischen Hauptstadt Ladenfronten zerschmettert hatten. Die Polizei nahm fast 200 Personen fest.

Nutzungsrechte: Redfish.media 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen