USA: Hunderte Menschen demonstrieren gegen Waffenkontrolle

USA: Hunderte Menschen demonstrieren gegen Waffenkontrolle
Am Samstag haben in der Stadt Saint Paul, Minnesota, hunderte US-Bürger eine Pro-Waffen-Kundgebung abgehalten, um ihre Opposition gegen Waffengesetze zu demonstrieren und ihr Recht zum Tragen von Waffen zu verteidigen.

Die Teilnehmer versammelten sich vor dem Minnesota State Capitol und hielten Plakate gegen die Waffenkontrolle in die Höhe.

Chris Holbrook, Vorsitzender der Libertarian Party of Minnesota, verteidigte seine Haltung mit der Aussage, "wenn Regierungen den Menschen Waffen wegnehmen, töten Regierungen Menschen."

Abgeordnete Cara Shulz ermutigte die Menschen, die Geschichte der Waffenkontrolle zu erforschen, weil sie "dazu benutzt wurde, Minderheiten zu entwaffnen und die Macht innerhalb der Regierung zu behalten, um Menschen unterdrücken zu können".

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen