icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wir brauchen Fakten statt Schuldzuweisungen - Chinas Gesandter in Syrien zu Duma

Wir brauchen Fakten statt Schuldzuweisungen - Chinas Gesandter in Syrien zu Duma
"Wir können nicht nur mit den Fingern zeigen, wir brauchen Fakten", sagte Chinas Sonderbeauftragter für Syrien, Xie Xiaoyan, während eines Briefings in Moskau am Freitag über den angeblichen Chemiewaffenangriff in Duma.

Chinas Sonderbeauftragter für Syrien betonte erneut, dass man über den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen in Syrien basierend auf Fakten sprechen sollte.

"Wenn es einen mutmaßlichen Fall gibt, fordern wir eine faire, umfassende, unparteiische, objektive und transparente Untersuchung durch ein von der UNO benanntes Team ausgewogener Zusammensetzung zur Durchführung einer solchen Untersuchung."

Die "Weißhelme" behaupteten, dass am 7. April mit Chemikalien gefüllte Fassbomben über Duma abgeworfen worden und bis zu 70 Menschen ums Leben gekommen seien.

"Jede Schlussfolgerung muss mit zuverlässigen, glaubwürdigen und überzeugenden Beweisen einhergehen. Die Schlussfolgerung muss auch die Zeit überdauern. Wir wollen nicht, dass sich Fälle wie Libyen, der Irak und andere wiederholen", fügte Xie hinzu.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen