icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Athen: Aus Protest gegen Syrien-Angriff der USA wird "imperialistische" Truman-Statue niedergerissen

Athen: Aus Protest gegen Syrien-Angriff der USA wird "imperialistische" Truman-Statue niedergerissen
Bei einer Kundgebung zur Verurteilung der Luftangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien kam es am Montag in Athen zu heftigen Zusammenstößen zwischen Anhängern der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) und der Polizei. Die Demonstranten wollten eine Statue zu Ehren des Alt-US-Präsidenten Harry Truman stürzen.

Demonstranten versuchten, eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten Harry Truman zu stürzen, indem sie Seile um diese banden und sie nach unten zogen. Die Bereitschaftspolizei reagierte, indem sie Tränengas abfeuerte, um die Menge zu zerstreuen.

"Heute wollten wir das Symbol des Kapitalismus, das Truman ist, loswerden", sagte ein Mitglied der kommunistischen Gewerkschaft PAME namens Giorgos Perros. Hunderte von Demonstranten schlossen sich zudem einem Marsch zur US-Botschaft an, die sich in der Nähe der Statue befindet. Mindestens drei Demonstranten wurden verletzt und die Statue erlitt kleinere Schäden, wie lokale Medien berichteten.

Die USA, Großbritannien und Frankreich hatten am frühen Samstagmorgen in Damaskus Luftangriffe gegen mehrere Regierungsziele gestartet, die auf angebliche Chemiewaffenstandorte sowie eine syrische Militärbasis in Homs abzielten. Die Luftangriffe wurden als Reaktion auf einen behaupteten Chemiewaffenangriff der syrischen Regierung in der vergangenen Woche in Duma gerechtfertigt. Syrien und Russland haben die Vorwürfe bestritten und sie als "inszeniert" und "erfunden" bezeichnet.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen