Fit wie ein Turnschuh: 83-jährige Urgroßmutter will den höchsten Berg Südamerikas erklimmen

Fit wie ein Turnschuh: 83-jährige Urgroßmutter will den höchsten Berg Südamerikas erklimmen
Eine Marathon laufende Urgroßmutter hat am Donnerstag in Buenos Aires von ihren Vorbereitungen auf ihr nächstes Abenteuer erzählt. Die 83-Jährige plant demnach, den knapp 7.000 Meter hohen Berg Aconcagua, also den höchsten Berg Südamerikas, zu besteigen. Elisa Forti hat bereits zweimal die Anden überquert, will aber diesmal versuchen, auch den höchsten Gipfel der Gebirgskette zu erklimmen, den Aconcagua. Der Berg ist mit einer Höhe von 6.962 Metern der höchste Berg außerhalb Asiens.

Forti wurde in Italien geboren, zog aber mit ihrer Familie nach Argentinien, als sie 14 Jahre alt war. Sie hat eine große Familie mit fünf Kindern, elf Enkelkindern und drei Urenkeln, die alle ihre Possen auf ihre Weise unterstützen. Sie hat ihr ganzes Leben lang Sport betrieben und das Alter hat sie nicht daran gehindert, an Rennen in ganz Argentinien teilzunehmen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen