"Wir werden unser Volk beschützen" - Kurdinnen zeigen sich kampfbereit gegen Afrin-Offensive

"Wir werden unser Volk beschützen" - Kurdinnen zeigen sich kampfbereit gegen Afrin-Offensive
Im Dorf Raju im Norden Afrins bereiten sich kurdische Kämpferinnen auf die türkische Offensive vor, wie Aufnahmen vom Sonntag zeigen. Währenddessen setzt die Türkei ihre Luftangriffe in der syrischen Region Afrin fort. Zwei Frauen aus den YPJ-Einheiten erklärten vor der Kamera, dass sie Erdogans Truppen keinen Meter vorankommen lassen werden. Sie werden "bis zum letzten Tropfen Blut" ihr Land schützen, verteidigen und gegen den Feind kämpfen.

"Erdogan bombardiert unsere Gebiete, um uns zum Verlassen unserer Heimat zu zwingen, aber wir und unser Volk sind resistent. Lasst Erdogan tun, was er will, wir sind Widerstandskämpfer und Verteidiger unseres Landes. Wir werden nicht gehen", erklärte eine andere. Die Türkei bombardiert seit dem 20. Januar Ziele in Afrin als Teil der Operation "Olivenzweig", die auf kurdische "Terroristen" jenseits der Grenze abzielt. Die Türkei sieht in der kurdischen YPG-Miliz, die in Nordsyrien aktiv ist, eine Erweiterung der in vielen Ländern verbotenen militanten Gruppe PKK. Die YPJ sind die zu den YPG gehörigen Fraueneinheiten.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.