"Weil er offen zu Afrikanern spricht" - Ugandas Präsident liebt Trump für "Drecksloch"-Aussage

"Weil er offen zu Afrikanern spricht" - Ugandas Präsident liebt Trump für "Drecksloch"-Aussage
Trump soll vor rund zwei Wochen unter anderem afrikanische Staaten als "Dreckslöcher" bezeichnet haben und erntete dafür viel Häme und Kritik. Doch nicht alle afrikanischen Staaten finden die angebliche Aussage Trumps verwerflich. Der Präsident von Uganda, Yoweri Museveni, liebt Trump sogar dafür, denn er sei ehrlich und die Aussage seiner Meinung nach treffend. Afrika sei dreimal so groß wie Indien und reich an Bodenschätzen, bleibe aber trotz Bevölkerungswachstums schwach.

Wörtlich sagte Museveni: "Amerika hat einen der besten Präsidenten aller Zeiten. Herrn Trump. Ich liebe Trump. Ich liebe Trump, weil er zu Afrikanern offen spricht - ich weiß nicht, ob er falsch zitiert wurde oder was auch immer - aber wenn er spricht, mag ich ihn, weil er offen spricht. Die Afrikaner müssen ihre Probleme lösen, sie müssen stark sein. In dieser Welt kann man nicht überleben, wenn man schwach ist. Und es ist die Schuld der Afrikaner, dass sie schwach sind."

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.