Irakische Kurden protestieren für Afrin: "Wir brauchen mehr Waffen aus den USA!"

Irakische Kurden protestieren für Afrin: "Wir brauchen mehr Waffen aus den USA!"
Dutzende von irakischen Kurden haben sich gestern in Erbil vor dem UN-Hauptquartier versammelt, um gegen den türkischen Militärangriff im syrischen Afrin zu protestieren sowie gegen das "internationale Schweigen", das damit verbunden sei. Die Demonstranten trugen Plakate mit Aufschriften wie "Erdogan ist ein Terrorist" und "Rettet Afrin vor dem türkischen Terrorismus".

Einer der Demonstranten sagte: "Ich habe eine Botschaft an Amerika und die EU. Wir sind Kurden aus Afrin. Wir brauchen Unterstützung von YPG und Peschmerga. Wir sind kurdische Zivilisten. Viele Menschen innerhalb Afrins werden durch den türkischen Terrorismus und türkische Terroristen getötet. Bitte, wir haben eine Nachricht an Donald Trump, an die UNO, an die USA, wir brauchen Unterstützung, wir brauchen Waffen von Ihnen, um die kurdische YPG innerhalb Afrins zu unterstützen."

Ein anderer Protestierender schimpfte über die "Reaktionen aller Länder" und sagte: "Wir verurteilen auch die Haltung aller Länder wie der USA, des Iran, der Türkei und insbesondere Damaskus, das angeblich ein souveräner Staat und Mitglied der Vereinten Nationen ist."

Ein hochrangiges Mitglied der in der kurdischen Autonomieregion im Nordirak regierenden Patriotischen Union Kurdistans hatte kürzlich verkündet, dass die kurdischen Peschmerga-Streitkräfte, die Streitkräfte der föderalen Region Irakisch-Kurdistan, bereit seien, Kurden in Afrin zu helfen.

Am Samstag begannen türkische Kampfflugzeuge, kurdische Stellungen in Afrin zu bombardieren, kurz nachdem der Präsident des Landes, Recep Tayyip Erdogan, den Start der Militäroperation mit dem Namen "Olivenzweig" angekündigt hatte. Das russische Militär zog sich am selben Tag prompt aus der Enklave zurück.

Die Türkei sieht in der kurdischen YPG-Miliz, die in Nordsyrien aktiv ist, eine Erweiterung der verbotenen militanten Gruppe der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK).

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.