Türkei lässt Militärgerät an Grenze zu Syrien auffahren

Türkei lässt Militärgerät an Grenze zu Syrien auffahren
Gestern wurde ein türkischer Militärkonvoi gefilmt, der sich auf dem Weg zur syrischen Grenze des Landes befand. Zuvor waren bereits Aufnahmen entstanden, die zeigen, dass die Türkei an der Grenze Raketen in Stellung gebracht hat. Der Konvoi wurde im Gebiet von Kilis, in der südlichen türkischen Provinz Hatay und in der Stadt Narlica im Bezirk Antakya gefilmt. Zu ihm gehörten vier Panzer und weitere Militärfahrzeugen.

Zu den militärischen Schritten kommt es, nachdem die USA angekündigt haben, eine 30.000 Mann starke Sicherheitstruppe aus kurdischen Milizen entlang der syrischen Grenzen mit der Türkei und dem Irak zu bilden.

Am Montag kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Militäroperationen in den syrischen Regionen Afrin und Manbidsch an, die von kurdischen Milizen gehalten werden. Laut ihm können die Angriffe "in jeder Minute" beginnen. Außerdem sei die Türkei unbeeindruckt von den Versuchen der USA, eine solche Truppe in Nordsyrien aufzustellen. Die Türkei werde "ein Terrornest nach dem anderen zerstören". Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte heute, dass eine mögliche Operation mit Russland und dem Iran koordiniert werden würde, um sicherzustellen, dass ihre Beobachter in der Region nicht geschädigt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen