Perm: Messerkampf und 15 Verletzte an russischer Schule – Angreifer festgenommen

Perm: Messerkampf und 15 Verletzte an russischer Schule – Angreifer festgenommen
In einer Schule in der russischen Stadt Perm ist es heute zwischen zwei Minderjährigen zu einem Messerkampf gekommen. Bei ihnen soll es sich um einen ehemaligen und einen aktiven Schüler der Schule gehandelt haben. Berichten zufolge waren dem Streit Beleidigungen in sozialen Medien vorausgegangen.

Weiter heißt es, dass ein Lehrer, der zu schlichten versuchte, selbst zum Ziel eines Messerangriffs geworden war. Schüler sollen sich schützend vor ihn gestellt haben. Infolge dessen wurden mindestens 15 Menschen verletzt. Zwölf Menschen mussten Rettungsdienste in ein Krankenhaus bringen. Wie das Ministerium für Innere Angelegenheiten der Russischen Föderation berichtet, soll einer der Jugendlichen in psychiatrischer Behandlung gewesen sein. Auf Grund des Vorfalls wurden alle Schüler evakuiert und der Unterricht eingestellt. Beide Hauptbeteiligte wurden festgenommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen