Israel: Tausende auf Kundgebung gegen Netanjahu nach Prostituiertenskandal seines Sohnes

Israel: Tausende auf Kundgebung gegen Netanjahu nach Prostituiertenskandal seines Sohnes
Tausende protestierten in der israelischen Hauptstadt Tel Aviv am Samstag gegen den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu und gegen politische Korruption, nachdem eine Aufzeichnung seines 26-jährigen Sohnes Jair Netanjahu veröffentlicht wurde. Darin war zu hören wie er dem Sohn eines israelischen Gasmagnaten sagte: "Mein Vater hat 20 Milliarden Dollar arrangiert für deinen Vater", während eines Streites um 400 Schekel für eine Prostituierte in einem Stripclub.

Demonstranten marschierten durch das Zentrum von Tel Aviv und sammelten sich vor dem Haus des Gasmagnaten Kobi Maimon. Dies ist die siebte Demonstration gegen die politische Korruption von Mitgliedern der israelischen Regierung. "Ich möchte einen zivilisierten Staat haben und nicht einen, in dem zweimal pro Woche der Premierminister von der Polizei befragt wird", erklärte ein Demonstrant.

Die Demonstranten trafen auch auf eine Gruppe von rechten Unterstützern der israelischen Regierung, wobei die Polizei die beiden Gruppen trennte.

Die Protestwelle wurde im Dezember 2017 ausgelöst, nachdem ein Gesetzesentwurf verabschiedet worden war, der es der Polizei untersagte, in den Ermittlungen wegen einer laufender Korruptionsuntersuchung gegen den israelischen Premierministers Netanjahu Anklagen zu empfehlen.

Die Aufnahmen von Jair Netanjahu, der mit dem Sohn des Gasmagnaten Kobi Maimon stritt, wurden am vergangenen Montag veröffentlicht. Darin hört man den Sohn des israelischen Premierministers sagen: "Bro, du musst nett zu mir sein. Mein Vater hat deinem Vater einen süßen Deal gemacht, er hat dafür in der Knesset gekämpft." Und fügte hinzu:" Mein Vater hat 20 Milliarden Dollar für deinen Vater arrangiert, und du jammerst mir was vor wegen 400 Schekel."

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen