Japanische Pilger feiern Neujahr im eiskalten Wasser

Japanische Pilger feiern Neujahr im eiskalten Wasser
Japanische Badegäste trotzten den eisigen Temperaturen und begingen am Samstag das traditionelle Eisbad-Ritual. Mit einem Sprung ins eiskalte Wasser und nur mit Lendenschürzen bekleidet, begingen die 44 Teilnehmer so das neue Jahr. In Japan glaubt man dies reinige die Seele und bringe Glück.

Das Eisbad-Ritual ist Teil eines zweitägigen Festivals, welches jedes Jahr im Kanda Myojin Tempel abgehalten wird, um die Gottheit des Glücks "Daikoku" zu ehren. 

Daikoku ist eine von sieben Glücksgöttern Japans.

Mehr lesen - Fastfood-Kette aus Tokio bietet Brathähnchen mit "Mädchenfuß-Geschmack" an