Bangladesch: Millionen besuchen das Gebetsfest Bishwa Ijtema in Tongi

Bangladesch: Millionen besuchen das Gebetsfest Bishwa Ijtema in Tongi
Millionen von Muslimen kamen am Freitag in Tongi an, um an den jährlichen Bishwa Ijtema Festlichkeiten teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um eines der größten muslimischen Versammlungen der Welt. Gebetet wird für den Weltfrieden.

Für den Gläubigen Muslim Mohammed Umar Farooq ist die Teilnahme eine Möglichkeit „den islamischen Pfad zu begehen“. Das Festival findet jährlich seit 1946 statt und wird von der Tablighi Jamaat Bangladeschs organisiert. Die Mehrheit der Besucher stammt aus Bangladesch.

Nach der Hajj in Mekka ist es die größte muslimische Versammlung der Welt, die jedes Jahr von rund 5 Millionen Gläubigen aus mehr als 150 Ländern besucht wird.

Das dreitägige Ereignis schließt mit einem gemeinsamen Gebet, dem Akheri Munajat. Die Gläubigen heben die Hände und beten dabei für den Weltfrieden.

Mehr lesen - "Schau in meine Welt" - KiKA dokumentiert Beziehung minderjähriger Deutscher mit volljährigem Syrer

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen