Großer Gefangenentausch zwischen Kiew und Donbass-Republiken

Großer Gefangenentausch zwischen Kiew und Donbass-Republiken
Die erste Etappe eines Gefangenenaustauschs zwischen Kiew und den selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk (DVR/LPR) ging am Mittwoch bei Gorlowka über die Bühne.

Der Austausch war der erste seit 15 Monaten und fand auf neutralem Boden statt. Er ist Teil des bisher größten laufenden Gefangenenaustauschs seit Beginn des Konflikts. Insgesamt sollten 306 Häftlinge an die Behörden im Donbass übergeben werden, im Austausch gegen 74 Häftlinge, die in der Gegenrichtung in Gefangenschaft gerieten.
Die Veranstaltung begleiten Vertreter der OSZE-Sonderbeobachtungsmission und des Internationalen Komitees vom Roten Kreuzes.

Für deutsche Untertitel, bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.