Höchste Windkraftanlage der Welt in Baden-Württemberg in Betrieb genommen

Höchste Windkraftanlage der Welt in Baden-Württemberg in Betrieb genommen
Die höchste Windkraftanlage der Welt ist gestern in Gaildorf in Betrieb genommen worden. Die deutsche Max Bögl Wind AG hat ein aufstrebendes Energie-Pilotprojekt mit einer Windturbine entwickelt, die 180 Meter hoch ist und eine Flügelreichweite von über 245 Metern hat. Das Windrad ist das höchste der Welt.

Der Geschäftsführer der Max Bogl Gruppe, Josef Knitl, sprach in einer ausführlichen Präsentation über das Projekt. Thorsten Mack, der Projektleiter von GE Renewable Energy, war ebenfalls anwesend.

„Die vier Windkraftanlagen stellen eine Antwortet auf die Zukunft dar“, erklärte er, denn „mit diesen vier Anlagen werden wir 40.000 Megawattstunden im Jahr erneuerbare Energien erzeugen können, was wiederum mehr als 14.000 Tonnen CO2 erspart.“

Die Bauzeit für das Projekt betrug eineinhalb Jahre. Ende nächsten Jahres soll dann an der Anlage ein neuartiger Kurzzeitspeicher in Betrieb genommen werden, der die Netzstabilität der Anlage gewährleisten soll. Auf der Webseite von Max Bögl wird diese Speichermethode beschrieben: „Die Wasserbatterie dient als Kurzzeitspeicher, der überschüssigen Strom aus dem Stromnetz aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben kann. Sie eignet sich ideal dazu, Schwankungen im Stromnetz auszugleichen.“ Die Wasserspeicher sollen sich in den Fundamenten befinden, wodurch sie 40 Meter höher werden.