Kasachstan: Start für die neue Crew der ISS mit Soyuz MS-07

Kasachstan: Start für die neue Crew der ISS mit Soyuz MS-07
Die russische Raumfahrtbehörde hat mit "Soyuz MS-07" erfolgreich ihre letzte Mission vom Kosmodrom in Baikonur, Kasachstan zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.

Der russische Kosmonaut Anton Shkaplerov, der NASA-Astronaut Scott Tingle und der japanische Astronaut Norishige Kanai werden die Besatzungsmitglieder der Expeditionen 52 und 53 ersetzen, die am Donnerstag sicher von der ISS zur Erde zurückgekehrt sind.

Der Start zum internationalen Außenposten war erfolgreich. Die Besatzung von Soyuz MS-07 wird voraussichtlich 122 Tage an Bord der ISS bleiben und im April 2018 zur Erde zurückkehren.

Soyuz MS-07 steht für den 136. Flug eines bemannten Soyuz-Flugzeugs und den 62. Start einer Soyuz-FG-Rakete.

Video mit freundlicher Genehmigung der NASA