"Das ist kein Hakenkreuz" - lettischer Stadtrat verteidigt Bürger

"Das ist kein Hakenkreuz" - lettischer Stadtrat verteidigt Bürger
Die Bewohner von Saldus sind aufgebracht, nachdem einer ihrer Nachbarn beschlossen hat, eine Weihnachtsbeleuchtung anzubringen, die verdächtig wie ein Hakenkreuz aussieht.

Mehrere Stadtbewohner berichteten den örtlichen Behörden von der Weihnachtsbeleuchtung und glaubten, dass es sich um eine weihnachtliche Nazi-Ikonographie handele.

Der Stadtrat versuchte, die Bewohner zu beruhigen und sagte, dass das Schmuckstück an dem Gebäude einfach ein "Ugunskrustam" ist, das lettische Symbol des Feuers.

Ein Bewohner stimmte den städtischen Behörden zu: "Das ist kein Hakenkreuz. Ein Hakenkreuz ist genau umgekehrt. Der Skandal ist übertrieben", sagte er.

Das öffentliche Zurschaustellen von Nazi-Symbolen ist in vielen Ländern verboten.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen