Nach Abzug aus Syrien: Erste russische Soldaten erreichen Mosdok-Flughafen in Nordossetien

Nach Abzug aus Syrien: Erste russische Soldaten erreichen Mosdok-Flughafen in Nordossetien
Nachdem der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, am Montag bei einem Überraschungsbesuch auf dem Luftwaffenstützpunkt im syrischen Hmeimim den Abzug der russischen Streitkräfte angeordnet und den Soldaten zu ihrem Sieg gratuliert hatte, sind die ersten russischen Einheiten am heutigen Dienstag auf dem nordossetischen Militärflughafen Mosdok gelandet.

Der Einsatz zur Unterstützung der syrischen Armee durch die russischen Streitkräfte galt dem Kampf gegen den Terrorismus und dem Erhalt der Souveränität des Landes. Während des gesamten Einsatzes hatten die russischen Verbände dem russischen Verteidigungsministerium zufolge insgesamt 6.956 Mal Kampfflugzeuge aufsteigen lassen, zudem waren mehr als 7.000 Mal Hubschrauber an den militärischen Aktivitäten beteiligt. Dabei wurden mehr als 32.000 gegnerische Kämpfer getötet sowie 394 Panzer und mehr als 12 Millionen Einheiten an Waffen und Ausrüstung zerstört.