Marokko: Chaos bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Migranten

Marokko: Chaos bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Migranten
Am Samstag versuchten Polizisten, ein Flüchtings-Camp in Casablanca aufzulösen.
Am Samstag kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen zwischen der Polizei und Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, als die Polizei in Casablanca versuchte, ein Flüchtlings-Camp aufzulösen.

Die Aufnahmen zeigen Migranten, welche sich mit Polizisten in Vollmontur anlegen. Berichten zufolge wurde mindestens ein Wachmann verletzt.

Die Zusammenstöße begannen auf einem städtischen Spielplatz, wo die Migranten ihr Lager aufgeschlagen hatten. Erst vergangene Woche kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Einheimischen. Einige Marokkaner sprachen von „Rassismus“, andere betonten, dass Probleme „vorhersehbar“ gewesen seien. Viele kritisierten die Ineffektivität der marokkanischen Einwanderungspolitik und forderten eine Auflösung von Flüchtlings-Camps.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen