Syrien schießt angeblich drei israelische Raketen über Damaskus ab

Syrien schießt angeblich drei israelische Raketen über Damaskus ab
Gestern Abend soll Israel erneut Militäranlagen am Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus angegriffen haben, wie die staatliche Nachrichtenagentur Syriens, SANA, berichtet. Der Raketenangriff richtete sich demnach gegen Positionen der Syrisch Arabischen Armee im Vorort Jemraya. "Unsere Luftverteidigung ist in einer unserer Stellungen in den Vororten von Damaskus einem Angriff mit israelischen Raketen ausgesetzt worden. Drei der Ziele wurden abgeschossen", berichtete die Agentur.

Ein israelischer Militärsprecher hat seinerseits erklärt, dass er die ausländischen Berichte nicht kommentiert. Mehrere Medien sprechen davon, dass ein militärisches Forschungszentrum Ziel des Angriffs gewesen sein soll. Anfang Dezember feuerten israelische Streitkräfte Raketen auf ein strategisches Waffenlager der 1. syrischen Armee-Division im Gebiet El Kiswa bei Damaskus. Das syrische Fernsehen meldete materiellen Schaden. Unter den Militärangehörigen soll niemand zu Schaden gekommen sein. Einige arabische Quellen hatten von einem iranischen Stützpunkt als Angriffsziel in El Kiswa gesprochen.

Trends: # Krieg in Syrien