Ausnahmezustand und Massenproteste nach mutmaßlichem Wahlbetrug in Honduras

Ausnahmezustand und Massenproteste nach mutmaßlichem Wahlbetrug in Honduras
Sieben Tage nach den Präsidentschaftswahlen kommt Honduras nicht zur Ruhe. Noch während der Stimmauszählung wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. Von den USA finanzierte und ausgebildete Eliteeinheiten gehen massiv gegen oppositionelle Demonstranten vor. Dabei wurden sieben Demonstranten getötet und Dutzende verletzt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen