"Sorry, Nick!" - Polizist trifft versehentlich seinen Kollegen mit Elektroschockpistole

"Sorry, Nick!" - Polizist trifft versehentlich seinen Kollegen mit Elektroschockpistole
Eine Verkehrskontrolle im US-Bundesstaat Ohio lief nicht so ganz ab wie erwartet. Zwei Polizisten hatten einen PKW angehalten, in dem eine Frau und ein Mann saßen. Der Mann, der auf dem Beifahrersitz saß, weigerte sich, seinen Ausweis zu zeigen. Einer der Polizisten zählt bis drei und fragt dann ein letztes Mal: "[Zeigen Sie Ihren] Ausweis oder nicht? "

Währenddessen versucht die Fahrerin ihren Beifahrer, den sie mit Chris anspricht, davon zu überzeugen, seinen Ausweis herauszugeben. Die beiden Beamten ziehen den Mann dann aus dem Wagen und erklären ihm, dass er festgenommen ist. Ein Polizist versucht den Mann auf den Boden zu ringen, während der andere zur Elektroschockpistole greift. Doch als er diese betätigt, beginnt nicht der Festgenommene zu schreien, sondern sein eigener Kollege. "Hör auf! Hör auf! Du hast mich getroffen", schreit dieser. Eine weitere Beamtin kommt hinzu, um sich um den getroffenen Officer zu kümmern. Dieser zog sich eine Kopfverletzung zu. Sein Kollege entschuldigte sich für den Fehltreffer.