Wieder auf den Weg in die Große Koalition? CDU-Vertreter äußern Gedanken zu Gesprächen mit SPD

Wieder auf den Weg in die Große Koalition? CDU-Vertreter äußern Gedanken zu Gesprächen mit SPD
CDU-Vertreter haben sich am Sonntag vor der Zentrale der Partei in Berlin über die Aussichten für eine Regierungsbildung zwischen CDU und SPD geäußert. Währenddessen waren CDU- und SPD-Mitglieder im Konrad-Adenauer-Haus zur Diskussion zusammengekommen. CDU-Landesgruppenchefin Julia Klöckner räumte ein, dass die SPD zu große Forderungen auf den Verhandlungstisch bringen könnte, und bemerkte: "Wir haben zwar in vier Wochen Weihnachten, dennoch sollte man mit Wunschzetteln realistisch umgehen.“

"Deutschland braucht eine stabile Regierung, aber die CDU wird das nicht um jeden Preis tun", erklärte der Landesvorsitzender der CDU Hessen und hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.

Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich am Samstag zu einer möglichen Koalition mit der SPD und sagte, sie sei zu diesen Gesprächen "bereit", warnte aber, dass diese "nur auf gegenseitigem Respekt beruhen können".