Nach Organspende: Frau sieht nach anderthalb Jahren erstmals das Gesicht ihres toten Mannes wieder

Nach Organspende: Frau sieht nach anderthalb Jahren erstmals das Gesicht ihres toten Mannes wieder
Sie trafen sich Ende Oktober in einer US-Klinik: Lilly Ross war überwältigt, als sie plötzlich das Gesicht ihres verstorbenen Mannes wiedersah. Dieses gehört nun einem unbekannten Mann. Und auch dieser war aufgeregt, jene Frau zu treffen, die diesen Teil des Körpers ihres Mannes gespendet hatte, nachdem dieser Selbstmord begangen hatte.

Lilly Ross verlor ihren Mann namens Calen im Jahr 2016. Er erschoss sich und hinterließ eine schwangere Frau. Diese entschied sich, die Organe des Verstorbenen und damit auch die Bestandteile seines Gesichts zu spenden. Dieses bekam ein Mann namens Andy Sandness, der, wie das Schicksal manchmal so spielt, sich selbst bei einem Selbstmordversuch entstellte. Er hatte 2006 ein Gewehr unter sein Kinn gehalten und abgedrückt. Sandness hatte fast ein Jahrzehnt lang nicht mehr in den Spiegel geschaut, weil er den Anblick seines dadurch zerstörten Antlitzes nicht ertragen konnte. Heute kann er sich hingegen wieder mit ruhigem Gewissen selbst betrachten. Der emotionale Moment, in dem Lilly Ross das Gesicht ihres Mannes nach eineinhalb Jahren erstmals wiedersieht, wurde auf Video festgehalten.