Public Viewing, Fitness-Studio, Massagesessel und Tablets: Deutsche Bahn stellt Zug der Zukunft vor

Public Viewing, Fitness-Studio, Massagesessel und Tablets: Deutsche Bahn stellt Zug der Zukunft vor
Die Deutsche Bahn hat gestern in Nürnberg ihr innovatives Projekt "Ideenzug" vorgestellt. Dieses soll den Personenverkehr revolutionieren und das Reisen so angenehm wie möglich machen. Eingebaute Tablets, einen Public-Viewing-Bereich für Fußballfans, ein Fitness-Studio und einen Kinder-Spiel-Waggon - all das soll der Zug der Zukunft bieten.

Das Konzept berücksichtigt sogar Personen, die nicht gern rückwärts fahren und bietet den Betroffenen drehbare Sitze an. Zudem soll es auch Massagesessel geben. Der Zug hat neben seinem futuristischen Design auch eine Schlafkoje und Sichtbarrieren zwischen den einzelnen Sitzen.

Doch die Hoffnung, dass solche komfortablen Züge serienmäßig auf Deutschlands Gleisen fahren könnten, ließ Projektleiter Julian Follner sogleich platzen: "Den gleichen Zug als solches werden wir nie in Deutschland so aufbauen können, weil wir die Vielfalt in einem Regionalzug nicht realisieren können. Vielmehr werden wir speziell auf die Teilnetze, die es in Deutschland gibt, angepasste Kombinationen anbieten können."