"Verschwinde!": Russischer Milliardär weist penetranten CNN-Reporter zurecht

"Verschwinde!": Russischer Milliardär weist penetranten CNN-Reporter zurecht
Die mediale Hysterie um eine angebliche Einmischung in die US-Wahl 2016 durch den Kreml reißt nicht ab. Nun bekam auch der russische Unternehmer Oleg Deripaska diese am Rande des APEC-Gipfels in Vietnam zu spüren. Der CNN-Reporter Matthew Chance hatte es auf ihn abgesehen und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Er behelligt ihn mit bohrenden Fragen über seine angeblichen Verbindungen zum ehemaligen Wahlkampfleiter Donald Trumps, Paul Manafort.

Zuerst ignoriert Deripaska den Reporter noch. Doch als die Verfolgung durch Chance und dessen Fragen nicht aufhören, kann er sich ein paar zynische Kommentare nicht verkneifen. Er wirft ihm ein "Fake News" entgegen, woraufhin ihm Chance entgegnet: "Es sind echte News. Ich will bloß die echte Wahrheit!" Deripaska entgegnet daraufhin: "Es sind Nachrichten für Idioten, verstehen Sie das nicht?" Doch Chance gibt nicht auf und stellt unentwegt weiter seine Fragen. Nach drei weiteren unbeantworteten Fragen erntet Chance einen genervten Blick und die Aufforderung: "Verschwinden Sie bitte! Danke."