Niederlande: Amsterdam probt den Ernstfall und trainiert Terrorszenarien

Niederlande: Amsterdam probt den Ernstfall und trainiert Terrorszenarien
Polizei und Rettungsdienste haben am Mittwoch eine groß angelegte Anti-Terror-Übung auf einem offenen Feld in der Nähe von Amsterdam durchgeführt. Das Szenario umfasste auch ein Rollenspiel mit mehreren Verletzten, an dem zahlreiche Spezialeinheiten der Polizei, Sanitäter und Feuerwehrleute beteiligt waren. Die Übungen sollen heute beendet werden. Ziel sei es, den Teilnehmern das richtige Verhalten im Fall eines Terroranschlags in Amsterdam beizubringen.

Die Übungen wurden in Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung von Amsterdam, den Rettungsdiensten der Stadt und dem Verteidigungsministerium vorbereitet und durchgeführt. Einzelne Übungsszenarien betrafen das Rathaus, ein Restaurant im Stadtteil Zeeburg, eine Polizeistation und den noch im Bau befindlichen U-Bahnhof "Europaplein". In jedem dieser Rollenspiele eröffneten bewaffnete Terroristen das Feuer auf Zivilisten.