Moskau: FSB verhaftet rechtsradikale Verschwörer und findet Waffen sowie Sprengsätze

Moskau: FSB verhaftet rechtsradikale Verschwörer und findet Waffen sowie Sprengsätze
Am Dienstag veröffentlichte das Innenministerium der Russischen Föderation ein Video, das die Verhaftung von Angehörigen einer verbotenen extremistischen Gruppe zeigt, die angeblich vorhatte, die Polizei anzugreifen und Regierungsgebäude in Brand zu setzen. Mehrere Mitglieder der radikalen nationalistischen Bewegung "Artpodgotovka", was auf Deutsch so viel wie Artillerievorbereitung bedeutet, sind am 3. November verhaftet worden.

Infolge der Festnahmen hatte der Anführer der Artpodgotovka, Wjatscheslaw Malzew, für Sonntag, den 5. November, zu einem Volksaufstand aufgerufen. Bei einer nicht genehmigten Demo in Moskau nahm die Polizei an jenem Tag 302 Personen wegen Ordnungswidrigkeiten fest. Das Innenministerium hat die Gruppe als rechtsextremistische Organisation kategorisiert und am 26. Oktober gerichtlich verboten.