Kiew: Schwarze Ziege führt rechtsextremen Protest an

Kiew: Schwarze Ziege führt rechtsextremen Protest an
Anhänger des rechtsextremen "Nationalen Korps" haben gestern vor der tschechischen Botschaft in Kiew protestiert. Angeführt wurde der Protest von einer schwarzen Ziege, die die Protestler an der Botschaft festbanden. Die Aktion folgt auf die jüngsten Äußerungen des tschechischen Präsidenten Milos Zeman, der meinte, dass die Ukraine sich von der Krim lossagen sollte.

Außerdem klebten sie Aufkleber des tschechischen Bieres "Velkopopovicky Kozel" an den Eingang zur Botschaft. Auf diesen war eine Ziege mit dem Gesicht von Zeman abgebildet mit der Aufschrift: "Putin-freundlicher Ziegenbock", allerdings mit einem Schreibfehler. Präsident Zeman hat seine Aussagen zur Ukraine kürzlich während eines Europaratstreffen gemacht. Außerdem schlug er vor, dass die Ukraine für den Verlust der Krim entschädigt werden sollte mit Öl, Gas oder Geld.