icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Handgemenge zwischen Nawalny-Anhängern und Polizei in Sankt Petersburg

Handgemenge zwischen Nawalny-Anhängern und Polizei in Sankt Petersburg
Nach Aussagen des russischen Innenministeriums wurden am Samstag in Sankt Petersburg rund 38 Personen festgenommen, nachdem 1.800 Menschen an einer unerlaubten Kundgebung zur Unterstützung des Oppositionsaktivisten Alexei Nawalny in Sankt Petersburg teilgenommen hatten. Er behauptete fälschlicherweise, dass die Kundgebung in Sankt Petersburg genehmigt war, dem widersprachen aber die Behörden.

Die 38 Personen wurden wegen Behinderung des Verkehrs festgehalten und kamen später auf freien Fuß. Anfang dieser Woche hatte Navalny seine Unterstützer in Dutzenden von Städten in ganz Russland aufgefordert, an den Kundgebungen teilzunehmen.

Nawalny wurde am 29. September festgenommen, aber am selben Tag wieder entlassen. Am 2. Oktober wurde der Aktivist zu 20 Tagen Gefängnis verurteilt, nachdem er wiederholt Anrufe zur Teilnahme an nicht genehmigte Kundgebungen aufgerufen hatte. Er befindet sich zu Zeit in Moskau in Haft.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen