Armenien: Poisk-2017 Übungen in Bagramyan beendet

Armenien: Poisk-2017 Übungen in Bagramyan beendet
Die zweite Phase der gemeinsamen taktischen Aufklärungs-Übungen Poisk-2017 (Suche-2017) wurde am Samstag in der Region Bagramyan in Armenien abgeschlossen.

Laut Angaben des armenischen Verteidigungsministeriums konzentrierten sich die Übungen auf das Sammeln, die Analyse und den Austausch von Informationen zwischen einem gemeinsamen Aufklärungsteam und dem Kommando der "Kollektiven Schnellen Eingreiftruppen".

Mehr als 1.000 Soldaten, davon 700 aus Russland, nahmen an den Übungen teil. Die von der "Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit" (OVKS) organisierte Militärübung Poisk-2017 bestand aus Aufklärungseinheiten und Spezial-Einsatzkräfte der OVKS-Mitglieder sowie Einheiten der militärischen Verwaltungsorgane. Sechs post-sowjetische Länder bündelten ihre Ressourcen für die gemeinsamen taktischen Aufklärungs-Übungen Poisk-2017, die im Oktober in der russischen Region Region Rostow am Don eröffnet wurden.