Moskau: Über 1.000 Kilogramm schwer - Bauarbeiter entdecken gefürchtete Hitler-Bombe "Satan"

Moskau: Über 1.000 Kilogramm schwer - Bauarbeiter entdecken gefürchtete Hitler-Bombe "Satan"
Am Dienstag wurde auf einer Baustelle im Moskauer Khoroschewskij-Bezirk eine massive Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Fliegerbombe des Typs SC-1800 ist über 1.000 Kilogramm schwer und trug damals auch die Bezeichnung "Satan". Bei ihnen handelte es sich um eine der größten Bomben der Wehrmacht. Der Fund erzwang eine Evakuierung in den umliegenden Gebieten. Kräfte des Kampfmittelräumdienstes konnten sie freilegen und zum Abtransport auf einen speziellen Wagen legen.

Anatoli Savvin, Leiter des Zentrums für Rettungseinsätze mit besonderem Risiko, sagte über die Bombe: "Sie ist 1.100 Kilogramm schwer. Etwas mehr als eine Tonne beträgt ihr explosives Volumen. Die Bombe ist in perfektem Zustand, auch die Farbe. Der Zünder ist auch in einwandfreiem Zustand, sie ist nicht verrottet. Das Einzige, was an ihr faul ist, ist das Heck der Bombe."

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.