Tschetschenischer Abgeordneter wird auf dem Weg zur Arbeit erschossen

Tschetschenischer Abgeordneter wird auf dem Weg zur Arbeit erschossen
Der Abgeordnete für die kommunistische Partei im tschetschenischen Parlament, Muhmad Askhabov, ist am Freitagmorgen in seinem Auto auf dem Weg zur Arbeit von unbekannten Angreifern erschossen worden. Der Abgeordnete fuhr Freitag früh in seinem Toyota Camry im Bezirk Achkhoj-Martanowski, als ein oder mehrere Unbekannte das Feuer auf ihn eröffneten.

In den Videoaufnahmen aus seinem PKW ist zu sehen, wie ein Wagen neben ihm fährt und das Feuer eröffnet wird. Dann spritzt Blut und der Wagen kracht gegen ein Straßenschild.

Das tschetschenische Oberhaupt, Ramsan Kadyrow, erklärte am Samstag zum Mord:

Auf der Grundlage von Informationen aus zahlreichen unabhängigen  Quellen sowie Informationen von Strafverfolgungsbehörden, kann ich sagen, dass dies kein politischer Mord war. Wir müssen sehr ehrlich sein - weder Terroristen noch Wahhabiten stehen mit dem Mord im Zusammenhang... Nach aktuellem Stand kann man davon ausgehen, dass das Verbrechen zum Großteil aufgeklärt ist.

In der Tschetschenischen Republik kam der Mord an Magomed Askhabov für viele sehr überraschend. Es gab für eine sehr lange Zeit keine solchen Phänomene in Tschetschenien. Kadyrow drückte der Familie und Freunden von Magomed Askhabov sein tiefstes Beileid aus.