Russland: Krebspatienten dürfen Raumanzug für die ISS entwerfen

Russland: Krebspatienten dürfen Raumanzug für die ISS entwerfen
Eine Handvoll Krebs-Patienten hat gestern im Moskauer Kosmonautenmuseum an einem Entwurf für einen Raumanzug gearbeitet. Dieser Anzug mit dem Titel "Sieg" soll nach Fertigstellung zur Internationalen Raumstation gebracht werden. Der Titel wurde nicht zufällig gewählt. Er soll für den Sieg über die Krankheit und all die Schwierigkeiten stehen, die damit verbunden sind.

Der Raumanzug soll aus Stoffstücken zusammengesetzt werden, die von den Krebskranken zuvor bemalt wurden. Am Ende des Tages durften die Teilnehmer bei einer Videoschaltung zur ISS mit dabei sein. Es ist nicht die erste Aktion dieser Art. Auch in Deutschland, Kanada, den USA und Japan entwarfen bereits Krebspatienten Raumanzüge, die anschließend ins All geschickt wurden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.