Apolda: "Hau ab, Lügner!" - Protestler bescheren Merkel kalten Empfang bei Wahlkampfveranstaltung

Apolda: "Hau ab, Lügner!" - Protestler bescheren Merkel kalten Empfang bei Wahlkampfveranstaltung
Zum Wahlkampfauftakt in Thüringen hat die Bundeskanzlerin die Landesgartenshow in Apolda besucht. Sie reiste dazu mit einem Hubschrauber an. Als sie auf die Bühne trat, um eine Rede zu halten, haben sich jedoch nicht nur Unterstützer eingefunden. Demonstranten verschiedener Gruppierungen begleiteten Merkels Worte mit lauten Pfiffen, "Hau ab"- und "Lügner"-Rufen. Unter den Demonstranten befanden sich Anhänger von Thügida, der Jungen Alternative und von Defend Europe.

Als Merkel betonte, dass sich ein Jahr wie 2015, in dem die Flüchtlingskrise herrschte, nicht wiederholen dürfe, riefen ihre Gegner lauthals: "Verräter" und "Lügner". Auch wenn die Demonstranten deutlich lauter waren, waren sie dennoch in der Unterzahl. Im Publikum fanden sich weit mehr Unterstützer als Gegner der Kanzlerin.

Außerhalb des Auftrittsortes hielten etwa 25 weitere Personen eine Kundgebung gegen die Kanzlerin ab. Mit dabei hatten sie ein großes Banner, auf dem auf Englisch zu lesen war: "Merkel gehört ins Gefängnis."