Bolivien: Evo Morales bietet Maduro Unterstützung an und greift die USA scharf an

Bolivien: Evo Morales bietet Maduro Unterstützung an und greift die USA scharf an
Boliviens Präsident Evo Morales während der Parade anlässlich des "Tags der Streitkräfte"
Anlässlich des "Tages der Streitkräfte Boliviens" sprach Präsident Evo Morales vor 25.000 Menschen, darunter vielen Armeemitgliedern und bolivianischen Ureinwohnern. Er griff die USA scharf an und warf ihnen unlautere Einmischung in Venezuela vor.

An die Adresse der USA gewandt sprach Morales ausschließlich vom "Imperium". Dieses sei fanatisch auf Rache gegen Länder aus, die einen eigenständigen Weg gehen, zur Strafe dafür, dass diese sich aus dessen Fängen befreit haben.

Auch lesen:Evo Morales in Berlin: „Erst nach Rausschmiss des US-Botschafters kehrte Ruhe bei uns ein

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.