Russischer Inlandsgeheimdienst FSB nimmt sieben Terrorverdächtige in Sankt Petersburg fest

Russischer Inlandsgeheimdienst FSB nimmt sieben Terrorverdächtige in Sankt Petersburg fest
Der russische Sicherheitsdienst FSB hat am Freitag in Sankt Petersburg eine Terrorgruppe dingfest gemacht, die mehrere Anschläge auf die Eisenbahn und stark besuchte Orte geplant haben soll. Alle Verdächtigen seien Einwanderer aus Zentralasien. Die Behörde hat ein Video der Operation veröffentlicht.