Terroranschlag in Afghanistans Hauptstadt: Mindestens 24 Tote und über 40 Verletzte

Terroranschlag in Afghanistans Hauptstadt: Mindestens 24 Tote und über 40 Verletzte
Mindestens 24 Menschen sind heute in Kabul nach der Explosion einer Autobombe getötet worden. 42 Verletzte wurden bislang gezählt. Bei der Mehrheit der Toten soll es sich laut Polizeiangaben um Mitarbeiter des afghanischen Ministeriums für Bergwerke und Erdöl handeln. Die Taliban haben angeblich die Verantwortung für den Angriff übernommen.

Ende Mai hatte es einen verheerenden Selbstmordanschlag an der deutschen Botschaft in der Stadt gegeben. Die deutsche Botschaft wurde schwer beschädigt. Mindestens 90 Menschen wurden getötet, darunter zwei afghanische Wachmänner der Botschaft, und 460 verletzt. Auch deutsche Mitarbeiter wurden leicht verletzt. Der IS bekannte sich später zu dem Attentat.