Italien: Demonstranten erwarten Ankunft des Anti-Flüchtlings-Schiffes "Defend Europe"

Italien: Demonstranten erwarten Ankunft des Anti-Flüchtlings-Schiffes "Defend Europe"
Die Aktivisten versammelten sich im Hafen von Catania, um gegen die "Identitäre Bewegung" zu protestieren, deren Schiff am selben Tag in den Hafen kommen soll.

Die "Identitäre Bewegung" mietete ein 40-Meter-Schiff mit der Absicht, Migranten abzufangen, die das Mittelmeer von Libyen aus überqueren und sie nach Hause zu schicken. Das Vorhaben, genannt "Europa verteidigen", soll nächste Woche beginnen. Die Bewegung besteht aus Anti-Einwanderungs- und Anti-Islam-Aktivisten aus ganz Europa.

Die Demonstranten versammelten sich mit Bannern, auf denen "Kein ertrinken mehr", "Europäisches Recht auf Asyl gegen das Sterben" und "Freiheit – nicht Frontex " zu lesen war. Pro-Flüchtling-Aktivist Piero Mancuso sagte: "Hier war schon immer Akzeptanz und die Idee, Menschen zu retten ist von höchster Wichtigkeit. Diese Werte zur Diskussion zu stellen, ist für uns inakzeptabel."

Der Bürgermeister von Catania Enzo Bianco hat die Behörden aufgefordert, dem Schiff die Anlegerechte zu verweigern und bezeichnete das "Defend Europe"-Vorhaben als "gefährlich für die öffentliche Ordnung" und eine "Provokation".

ForumVostok