Ägypten: Fünf Polizisten in Gizeh erschossen

Ägypten: Fünf Polizisten  in Gizeh erschossen
Die Blutspuren zeugen von dem Angriff auf einen Checkpoint, bei dem fünf Polizisten getötet wurden.
Fünf Polizeibeamte wurden an einem Sicherheitskontrollpunkt in der Provinz Gizeh, rund 30 Kilometer südlich von Kairo, erschossen. Die drei Täter hätten das Feuer eröffnet und anschließend Molotow-Cocktails geworfen, bevor sie auf Motorrädern entkommen konnten.

Der Vorfall ereignete sich am Freitag, nur wenige Stunden nach der Messerattacke in Hurghada, bei der zwei deutsche Touristen getötet wurden. Ägypten befindet sich in einem blutigen Konflikt mit dem „Islamischen Staat“, der vor allem auf der Halbinsel Sinai aktiv ist.