"Er ist nun mal im Schnee zu Hause" - Huskywelpe will Eisfach nicht verlassen

"Er ist nun mal im Schnee zu Hause" - Huskywelpe will Eisfach nicht verlassen
Keine Frage – der Husky liebt den Schnee. Mit seinem optimal angepassten Fell fühlt er sich in polaren Regionen am wohlsten. So auch Toysa, ein kleiner Huskywelpe aus Sibirien, in der Republik Altai. Die Sommer sind hier zwar sehr kurz, aber dafür sehr heiß. Diesen folgen lange und sehr kalte Winter, also eigentlich eine ideale Umgebung für die Schlittenhunde. Die Rasse stammt sogar aus dem nördlichen Sibirien. Wäre da nicht diese Sommerhitze.

Ein solcher heißer Sommer machte Toysa im letzten Jahr sehr zu schaffen. Der Vierbeiner flüchtete sich vor der Hitze in den Gefrierschrank und dachte gar nicht daran, diesen wieder zu verlassen. Mehrfache Versuche seines Besitzers, ihn aus dem Eisfach zu bekommen, wehrte er ab. Am Ende knurrte und bellte der kleine, zwei Monate alte Hund sogar, um seinem Herrchen zu signalisieren, dass er nicht vorhat, diesen eisigen Platz zu räumen.