Verspätete Frühlingsgefühle? Trump unterbricht Gespräch mit irischem Regierungschef, um zu flirten

Verspätete Frühlingsgefühle? Trump unterbricht Gespräch mit irischem Regierungschef, um zu flirten
Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat am Dienstag überraschend Journalisten ins Oval Office gelassen, um beim Telefongespräch mit dem neugewählten irischen Premierminister Leo Varadkar zuzuhören. Trump sticht plötzlich eine Journalistin ins Auge und er unterbricht das Gespräch mit seinem Kollegen, um ihm von der „wunderschönen irischen Presse“ in seinem Büro zu erzählen.

Ganz ungeniert fordert er die Washington-Korrespondentin des irischen Senders RTE, Caitriona Perry, auf, zu ihm zu kommen und sich vorzustellen. Dann berichtet er seinem irischen Kollegen Leo Varadkar, dass sie ein schönes Lächeln hat und sie ihn sicher gut behandle. Perry zieht sich daraufhin zurück und nannte den Moment später auf Twitter „bizarr“. Das Video löste eine heftige Debatte aus. Die Meinungen gehen auseinander: Die einen werfen Trump Sexismus vor, die anderen  finden den Vorwurf völlig übertrieben.