Syrien: Iran serviert dem IS seine versprochene Rache in Form von ballistischen Raketen

Syrien: Iran serviert dem IS seine versprochene Rache in Form von ballistischen Raketen
Nach dem verheerenden Doppelanschlag des IS am 07. Juni in der iranischen Hauptstadt Teheran schworen Offizielle Rache. Diese kam nun in Form von tödlichen Raketen für die Terroristen des sogenannten Islamischen Staats. Eine Drohne zeichnete den Angriff auf. Die Aufnahmen veröffentlichte nun das iranische Staatsfernsehen.

Erstmals lenkte die muslimische Republik ballistische Raketen in ihr verbündetes Nachbarland Syrien und traf dort die Terroristen in ihrer vermeintlich neuen Hochburg Deir ez-Zor. Hierhin flohen massenweise IS-Terroristen, die aus Mossul und Rakka durch die laufenden Anti-IS-Militäroperationen vertrieben wurden. Laut Aussagen von US-Beamten soll sich hier das Hauptkommando und Kontrollorgan der wahhabitischen Terrororganisation befinden. Die iranischen Revolutionsgarden erklärten ihren Angriff vom Sonntag auch offiziell als Racheaktion für den Doppelanschlag im Iran Anfang des Monats, bei dem 18 Menschen starben. In dem Pressestatement erklärten die Revolutionsgarden, dass der Angriff als Warnung diene, solche Angriffe im Iran nicht zu wiederholen, andernfalls würde ihnen ein Weg in die Hölle bereitet. Bei dem Angriff soll nach eigenen Angaben eine große Anzahl von IS-Terroristen getötet worden sein.

ForumVostok