Wegen Ukraine-Krise: Awacs-Flugzeuge sollen Luftraum über Polen und Rumänien schützen

Wegen Ukraine-Krise: Awacs-Flugzeuge sollen Luftraum über Polen und Rumänien schützen
Im Rahmen der verstärkten „Vorne-Präsenz der NATO“ in Osteuropa hat die Allianz Awacs-Flugzeuge nach Rumänien und Polen entsandt. Die NATO-Flieger sollen wegen der angeblichen „Annektion der Krim“ durch Russland den Luftraum über Rumänien und Polen vor feindlichen Fliegern überwachen. Den Einsatz der Boeing-Maschinen beschloss die NATO Anfang März.

Vertreter der rumänischen Luftwaffe und des rumänischen Verteidigungsministeriums waren am Flughafen anwesend, um die Delegation der NATO zu begrüßen. Die Flugzeuge starteten aus Geilenkirchen und aus Großbritannien.

„Die Versicherung für unsere Verbündeten an der Ostflanke ist wirklich wichtig und, wie wir in der Krise in der Ukraine gesehen haben, ist es von hoher Bedeutung, im Himmel präsent zu sein, den Raum um die NATO herum zu planen und zu kontrollieren, und vor allem, dass die Alliierten hier stark bleiben“, erklärte NATO-Brigaden-General Kevin Huyck.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Deutsch aktivieren.