Putin: „Ich wünsche den Palästinensern aus tiefster Seele Frieden, Wohlbefinden und Wohlstand“

Putin: „Ich wünsche den Palästinensern aus tiefster Seele Frieden, Wohlbefinden und Wohlstand“
Der russische Präsident Wladimir Putin und der Präsident Palästinas Mahmoud Abbas trafen gestern in Sotschi zusammen. Sie nahmen gemeinsam via Videoschalte an der Eröffnung eines multifunktionalen Kulturkomplexes in Bethlehem teil. Dieser wurde mit der Unterstützung von Russland gebaut. Abbas dankte Russland für die vielseitige Unterstützung. Putin erklärte, dass er den Palästinensern aus tiefster Seele Frieden, Wohlbefinden und Wohlstand wünsche.

Der Komplex ist zum Teil an einer Straße gebaut, die nach dem russischen Präsidenten Putin benannt ist. Der Palästinenserpräsident Abbas, wollte so seine Dankbarkeit und Würdigung für Putins Besuch in Bethlehem zum Ausdruck bringen. Auch nach seinem Amtsvorgänger Dmitri Medwedew wurde eine Straße in Jericho benannt. Dies geschah als Geste der Dankbarkeit für seinen Westjordanland-Besuch.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.