Argentinien: "Mütter von der Plaza de Mayo" gedenken Opfer der Militärdiktatur

Argentinien: "Mütter von der Plaza de Mayo" gedenken Opfer der Militärdiktatur
Die argentinische Menschenrechtsorganisation" Mütter von der Plaza de Mayo" hat am Sonntag den 40. Jahrestag ihrer ersten Demonstration in Buenos Aires begangen. Rund 700 Menschen versammelten sich vor dem Präsidentenpalast in der Hauptstadt.

Am 30. April 1977 waren es nur 14 Frauen gewesen. Seither fordern die Demonstranten jeden Donnerstagnachmittag Aufklärung über das Schicksal der während der Militärdiktatur Verschwundenen.